Thomas und das Management

Veröffentlicht am

Tho­mas bekommt einen Haus­meis­ter­job in einer gemein­nüt­zi­gen Orga­ni­sa­ti­on. Es stellt sich her­aus, dass er die Arbeit ger­ne macht. Wenn aller­dings nichts zu tun ist, ist er stän­dig im Archiv. Er arbei­tet sich schnell in das Biblio­theks­sys­tem ein. Das Manage­ment gibt ihm die Frei­heit, sei­ne Arbeit als Haus­meis­ter mit der Archiv­ar­beit zu kom­bi­nie­ren. Er ist glück­lich und zufrie­den, aber die Per­so­nal­ab­tei­lung sieht kei­ne Logik in den bei­den Jobs. – Ist das eine schlech­te Stra­te­gie in der Job­ver­ga­be oder schlau­es Res­sour­cen­ma­nage­ment?

Wir arbei­ten mit dem Manage­ment und mit Tho­mas zusam­men und unter­stüt­zen sie bei der Umset­zung, sei­ne mul­ti-Arbeit dau­er­haft gut zu kom­bi­nie­ren.